Auto

Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Tätigkeitsfeld

  • Einsatzgebiet: Autohäuser, Fahrzeughersteller und -importeure, sowie deren Niederlassungen, Autovermietungen, Servicestationen u.a.
  • Beschaffung, Disposition und Verkauf von Fahrzeugen, Teilen und Zubehör
  • Dienstleistungen rund ums Auto, z.B. Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- und Garantieverträge
  • Koordination und Abwicklung von Kundendienst- und Reparaturaufträgen im Servicebereich
  • Buchführung und Kostenrechnung
  • Kundenberatung
  • Marketing und Personalabteilung

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre
  • Verkürzung je nach Vorbildung möglich
  • u.U. vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung möglich

Ausbildungsform

  • Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule) mit Tagesunterricht in der Berufsschule

Eignung

  • Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • technisches Verständnis und Interesse an Mobilitätskonzepten
  • gute Umgangsformen und ein gepflegtes Erscheinungsbild
  • Interesse an kaufmännisch-organisatorischen Tätigkeiten
  • gute Allgemeinbildung, u.U. Englisch in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit Standard- und Spezialsoftware
  • Freude am Umgang mit Kunden
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • schnelle Auffassungsgabe und eigenständiges Auftreten  

schulische und berufliche Perspektiven

  • Erwerb des Mittelschulabschlusses durch ein Abschlusszeugnis
  • Erwerb des Mittleren Bildungsabschlusses mit Bestehen der Abschlussprüfung
  • Zugang zur Fachoberschule/Berufsoberschule
  • Selbstständigkeit (eigenes Unternehmen)
  • Weiterbildung im Kfz-Gewerbe -
    Herstellereigene Weiterbildungen (Verkäufer- und Kundendienstschulungen):
    "Geprüfter Automobil-Verkäufer, Schwerpunkt Neuwagen- bzw. Gebrauchtwagen",
    "Geprüfter Automobil-Teile- und Zubehörverkäufer",
    "Geprüfter Automobil-Serviceberater",
    "Betriebswirt im Kfz-Gewerbe (HWK)" an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) e.V. in Northeim
  • Weiterbildung an Hochschulen:
    auf den "Betriebswirt im Kfz-Gewerbe (HWK)" aufbauend ist ein verkürztes Studium möglich, z.B.:
    "Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration" an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Bergisch Gladbach bei Köln,
    "Bachelor of Business Administration (BBA)" an der Northwood University, USA,
    Automobilkaufleute mit Hochschul- bzw. Fachhochschulzugangsberechtigung können an mehreren deutschen Hochschulen im Studiengang "Automobilwirtschaft" den "Bachelor of Arts (B.A.)" und gegenenfalls auch den "Master of Arts (M.A.)" erwerben

 

Weiter Informationen finden Sie unter:

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB

ISB München